Waldtag im Hessenpark am 2.4.17

Die Veranstaltung „Tierisch hessisch“ gibt es 2017 nicht. Daher wurden wir für Holzrückevorführungen zum „Waldtag“ in den Hessenpark nach Neu Anspach eingeladen.

(Vorschau: am 3.10.17 Teilnahme der IGZ Hessen-Pflüger im Rahmen des Herbstmarktes )

Aus terminlichen Gründen konnten wir nicht mit der geballten Forstmannschaft antreten – z.B. stand der Forwarder nicht zur Verfügung. Dennoch demonstrierten

Thilo Rinn mit Idefix (Rh.-Dt. Kaltblut 16 Jahre),

Benjamin Lakowski mit Schorsch (Süddeutsches Kaltblut, 14 Jahre) und

Alexander Vinken mit Norikerstute Enya (5 Jahre)                                                professionell die Möglichkeiten und Vorteile des Holzrückens mit Pferden.

In den Gesprächen berichten die Hessenparkbesucher oft von den Beobachtungen in den Waldgebieten an ihren Wohnorten. Die tiefen Spuren der schweren Geräte entgehen ihrem Augenmerk nicht und an vielen Stellen wünschen sie sich eine sensiblere Forstarbeit.

Dass es tatsächlich hauptberufliche Holzrücker, die mit Pferden arbeiten, gibt, ist den wenigsten bekannt. Im Wald noch mehr als auf dem Feld ist in der Bevölkerung die Arbeit mit Pferden als eine in die Zukunft gerichtete Methode anerkannt.

U.a. durch die Holzrücke-Schnuppertage, die die IGZ Hessen auch für Nichtmitglieder anbietet, soll dieser modernen Tendenz eine Basis gegeben werden, auf der aufgebaut werden kann.

Unermüdlich geben „unsere“ Profis ihr Wissen weiter und versuchen, den Wald in weiteren als den für Maschinen unzugänglichen Teilen zurück zu erobern.

Dem Hessenpark sagen wir Dank für die Einladung zu dieser Veranstaltung. So hatten wir wieder die Möglichkeit, das Bewusstsein darüber einem breiten Publikum aus der Nicht-Fachwelt zu öffnen, einem der satzungsgemäßen Hauptanliegen des Vereines.

Vielen Dank an Andreas Trabusch für die Fotos!

Thilo und Idefix – ab durch die Hecke…

Benjamin und Schorsch beim Gespräch über den Gartenzaun

Alexander und seine Enya

 

Schreibe einen Kommentar