Holzrückemeisterschaften 2010

Bei herrlichem Spätsommerwetter trafen sich die hessischen Holzrücker und Ihre Gäste aus Bayern und Nordrhein-Westfalen am 19. September auf dem Dottenfelder Hof in Bad Vilbel. Schon am Samstag hatten Volker Schmelz und Thomas Sänger den Parcours vorbereitet. 10 Hindernisse waren zu absolvieren. Dazu gehörte unter anderem eine massive Holzbrücke, die es zu über- und unterqueren galt, auch für manch geübtes Holzrückepferd nicht so einfach. Ein Fichtendickicht, ein Sandkasten, ein Polter, und ein umgekehrter Zwiesel, an dem ein Glöckchen getroffen werden musste. Die Zeit wurde auf 20 min beschränkt. Holzrücken auf hohem Niveau war angesagt. 14 Teilnehmer im Einspänner und 5 Teilnehmer im Zweispänner stellten sich der Aufgabe.Bei den Einspännern siegt Volker Schmelz aus Niedermoos mit seiner Penny, gefolgt von Thomas Sänger aus Waldsolms mit dem Hengst Balu und Friedhelm Stöhr aus Burg Gemünden mit seiner Annelie. Im Zweispännerwettbewerb hatte Thomas Sänger mit Balu und Ritchie die Nase vorn. Die beiden Erstplatzierten dürfen sich Hessenmeister im Holzrücken 2010 nennen.

Besonderer Dank auch an die Richterinnen Beate Niebauer und Eva Staab und dem Sprecher Stefan Schwarz.

Ergebnisse 1-Spänner :

  1. Volker Schmelz
  2. Thomas Sänger
  3. Friedhelm Stöhr
  4. Uwe Hilleke
  5. Thomas Sänger
  6. Christian Sänger
  7. Peter Niebauer
  8. Mario Kresse

Ergebnisse 2-Spänner:

  1. Thomas Sänger (Hessenmeister)
  2.  Volker Schmelz
  3. Peter Niebauer 4

Pressebericht 1    Pressebericht 2       (als PDF)          

[wppa type=“slide“ album=“33″]Any comment[/wppa]

Anne

Kassenwart des Vereins und verantwortlich für den digitalen Auftritt der IGZ Hessen.

 
Beispielfirma
12345 Beispielort

Schreibe einen Kommentar